Flatcoated Retriever 
 

Generelle Vorschriften

  • Jeder Hundebesitzer muss eine private Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckung von 1 Million Franken abgeschlossen haben.
  • Jeder Hund muss im Alter von drei Monaten mit einem Chip gekennzeichnet sein.
  • Jeder Hund muss innerhalb von zehn Tagen nach Übernahme bei der Hundedatenbank AMICUS (www.amicus.ch) registriert sein. Die Registrierung läuft über die Wohngemeinde. Jährlich ist eine Hundesteuer bei der Gemeinde zu entrichten.

Vorschriften Kanton Zürich

Im Kanton Zürich haben alle Hunde der Rassentypliste 1, die nicht als kleinwüchsig gelten, also eine Schulterhöhe von 45 cm, sowie ein Körpergewicht von mind. 16 kg aufweisen, eine Ausbildungspflicht. Die obligatorischen Kurse absolvieren muss die Person, die bei Amicus als HundehalterIn eingetragen ist. Eine Kopie der Kursbestätigung ist nach Erhalt der Wohngemeinde einzureichen.

Folgende Kurse müssen absolviert werden:

  • 4 Lektionen Welpenförderung zwischen der 8. und 16. Lebenswoche
  • 10 Lektionen Junghundekurs im Alter von 16 Wochen bis 18 Monaten
  • 10 Lektionen Erziehungskurs falls der Hund bei der Übernahme oder beim Zuzug in den Kanton Zürich zwischen 18 Monaten und 8 Jahren alt war und keine belegbare Welpenförderung bei einer Hundeausbilderin oder einem Hundeausbilder mit einer Bewilligung des Veterinäramtes Zürich besucht wurde
  • Falls weder Welpenförderung noch Junghundekurs besucht wurden, müssen 20 Lektionen Erziehungskurs absolviert werden

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie mit Ihrem Hund einen oblig. Hundekurs besuchen müssen, konsultieren Sie am besten den Kurs-Guide des Kant. Veterinäramtes oder informieren sich bei mir mit Kontaktformular oder per Telefon unter 076 465 66 44.

Am ersten Kurstag muss der Hundehalter Folgendes beachten: 

  • Personalausweis mitbringen. 
  • AMICUS-Anmeldebestätigung des Hundes mitbringen. 
  • Mikrochip des Hundes wird abgelesen und kontrolliert. 

Werden die Lernziele des Kurses nicht erreicht, kann trotz vollständig besuchtem Kurs keine Bestätigung ausgestellt werden. Dies wird dem Absolventen schriftlich begründet mit der Angabe, wie viele Lektionen nachzuholen sind.